Konditorei Café Rayher

Meisterqualität seit 3 Generationen
Mit einem Eiskiosk fing alles an:

Vor mehr als 50 Jahren wurde das Caféhaus am jetzigen Standort in der Hauptstraße 5 eröffnet. Vorher jedoch hatte der aus Esslingen stammenden Firmengründer Alfred Rayher ein Kiosk am Rochusmarkt gepachtet und verkaufte dort seine Spezialitäten, leckeres Speiseeis, aber auch Süßigkeiten und Zigaretten.

Während des Krieges führte seine Frau Charlotte Rayher den Kiosk weiter. Als Alfred Rayher aus der Gefangenschaft zurückkehrte arbeitete er zuerst bei den Amerikanern und konnte so die Zutaten für sein Speiseeis beschaffen. Für 10 Pfennig und eine Zuckermarke wurde eine Kugel Eis angeboten.

Das Geschäft lief so gut, dass 1948 eine ehemalige Scheune in der Hauptstraße 5 in ein Café umgebaut wurde. Zunächst entstand dort lediglich ein Eiscafé, doch um im Wettbewerb attraktiver sein zu können wurde daraus bald die Konditorei-Café Rayher.

Später übernahm Sohn Hans Rayher mit seiner Frau Maria das Café.
Noch immer war selbstgemachtes Konditoreis neben Kuchen, Torten, Butterstollen und Teegebäck die Spezialität des Hauses.

Nach dem 50 jährigen Firmenjubiläum im September 2000 übernahm die Tochter Simone Rayer die Konditorei.
Das Angebot wurde um ein reichhaltiges Frühstücksangebot ergänzt.